Hilfe erhalten

Fernwartung annehmen

Jemand anderes möchte Ihnen per Fernwartung helfen. Bevor es losgehen kann, müssen Sie nur noch den Fernwartungs-Client starten und den Fernwartungs-Code eingeben. Wie das geht, lesen Sie auf dieser Seite.

Sie behalten die Kontrolle, Sie können jederzeit abbrechen. Sie können auch nur Ihren Bildschirm zum Zuschauen teilen. Ebenso sehen Sie bei einer Übergabe der Tastatur & Maus selbst, was der Support auf Ihrem Rechner tut.

Icon des installierten EVLKA-ISL-Clients auf einem Windows-Desktop

Kurzanleitung

  1. Kontakt mit helfender Person z.B. per Telefon
  2. 8-stelligen Fernwartungs-Code erhalten
  3. Surfen auf https://support.evlka.de (oder Support-Client aufrufen, falls auf Ihrem Gerät installiert)
    1. dort den Fernwartungs-Code eingeben
    2. Fernwartungs-Client herunterladen & ausführen
  4. sich helfen lassen
  5. Fernwartungsprogramm schließen

Grundsätzlicher Ablauf & Fernwartungscode

Grundsätzlich sprechen Sie mit jemandem, der Ihnen helfen möchte, per Telefon. Auch Chat oder Mail geht, Sie sollten dann aber sicher sein, dass der Helfer auch die richtige Person ist (bei unangefragten Support-Aufforderungen sollten Sie eher Hacker, sogenanntes Phishing, vermuten). Mit der Person besprechen Sie Ihr Problem und häufig ist es das Einfachste, wenn Sie Ihren Bildschirm zeigen oder die Person Ihnen quasi die Hand führen kann. Das geht mit dem Fernwartungs-Programm auch aus der Ferne.

Die helfende Person muss Ihnen dafür einen 8-stellen numerischen Fernwartungscode durchgeben. Diesen müssen Sie in Ihren Teil des Fernwartungsprogramms (s.u.) eingeben. Er stellt sicher, dass sie auch mit der richtigen Helferin bzw. dem richtigen Helfer verbunden werden: der Code sichert die Fernwartung gegen Übernahme oder Mitlesen durch Dritte.

Die Fernwartung kann durch Sie oder die helfende Person z.B. durch das Schließen des Fernwartungsprogramms beendet werden. Der Fernwartungscode ist dann hinfällig, der Code ist nur für die eine Fernwartungssitzung und jedes Mal ein anderer.

Temporäre Client-Nutzung über Webseite

Sie müssen sich das Fernwartungs-Programm nicht dauerhaft auf Ihren Rechner installieren. Für einmalige oder seltene Nutzung gehen Sie daher einfach mit einem Webbrowser auf https://support.evlka.de. Dort müssen Sie den 8-stelligen Fernwartungscode, den Sie von der helfenden Person erhalten, eingeben. Danach startet automatisch der Download des passenden Client-Programms für Ihr Betriebssystem, dessen Ausführung Sie einmal bestätigen bzw. zulassen müssen.

Einträge im Windows-Startmenü des installieren EVLKA-ISL-Support-Clients

Installierter Fernwartungs-Client

Evtl. ist auf Ihrem Rechner auch schon der Client für die EVLKA-Fernwartung installiert. Dann können Sie diesen direkt aufrufen, wie Sie es auch von anderen Programmen oder Apps gewohnt sind. Der Fernwartungs-Client wird i.d.R. auf dem Desktop als Icon und unter Programme im Startmenü installiert.

(Die Installation kommt mit der Rechnerinstallation oder wir durch Ihre Admins einmal vorgenommen. Falls Sie Ihren Rechner selbst administrieren, können Sie dieses aber auch selbst durch Aufruf des von uns bereitgestellten Installers (folgt) tun.)

Während der Fernwartung

...

Hintergrundinformationen

Die Landeskirche setzt für die Fernwartung das Produkt ISLOnline ein. Das Hosting erfolgt auf für die Landeskirche betriebenen Servern bei der Comramo. (Auf der Webseite von ISLOnline finden Sie weitere Dokumentation, die allerdings auf Admins zielt.)